FAQ

Hier haben wir die meist gestellten Fragen „FAQ“ aufgeführt und natürlich auch beantwortet. Wenn Ihre Frage nicht dabei ist, melden Sie sich einfach bei uns. (Kontakt)

IST BEI IHNEN RATENZAHLUNG MÖGLICH?

Grundsätzlich können wir das anbieten, jedoch sollte alles Weitere in einem persönlichen Gespräch besprochen werden.

KANN ICH DIE KATZENMUTTER SEHEN?

Ja, können Sie, bei uns können Sie ebenfalls den Vater besichtigen. Denn wir vermeiden die „Katzenprostitution“ von Deckkatern.

MIT WIEVIEL MONATEN GEBEN SIE DIE SAVANNAH KITTEN AB?

Unsere Kitten werden mit frühestens 12 Wochen abgegeben. Solange sollten sie bei der Mama bleiben.

SIND DIE KATZEN GEIMPFT UND ENTWURMT?

Ja, sind sie. Unsere Kitten werden frühestens mit 12 Wochen geimpft und entwurmt abgegeben.

KÖNNEN SIE MIR DIE PAPIERE ZEIGEN?

Ja, natürlich können wir Ihnen die Papiere zeigen. Alle unsere Katzen haben eine reine Savannah- Abstammung, auf die wir stolz sind.

DARF ICH MIR DIE KITTEN IN RUHE ANSCHAUEN?

Bei ernsthaftem Interesse, ja. Ich bitte allerdings um Verständnis, das die Kleinen erst ab der 6. Woche besucht werden dürfen – wegen eventueller Krankheiten. Die Kleinen sind in den ersten Wochen ohne Impfschutz noch sehr anfällig. Aber gerne lassen wir Ihnen Videos und Bilder zukommen.

WO LEBEN DIE KATZEN BEI IHNEN?

Unsere Katzen haben ein großes Außen- und Innengehege plus Katzenzimmer , können tagsüber ins Haus und sind selbstverständlich zahm und sozialisiert. Wir legen großen Wert auf eine artgerechte Haltung, wie man unseren Bildern auch entnehmen kann.

WAS BEDEUTET F1 BEI KATZEN?

Das F steht für Filialgeneration . Eine F1 ist eine sogenannte Hybridkatze, die durch die Verpaarung eines Servals und einer Hauskatze entsteht und damit mindestens 50% Wildblutanteil besitzt. Wenn die Katze, die mit dem Serval verpaart wurde, bereits eine Savannah war, ist der Wildblutanteil natürlich höher.

WELCHE HAUSKATZE IST DIE GRÖSSTE?

Die Savannah ist die größte Hauskatze der Welt. Dicht gefolgt von der norwegischen Waldkatze und der Maine Coon, die aber beide Langhaarkatzen sind.

WIE GROSS WIRD DIE SAVANNAH KATZE?

Die größten Katzen sind die F1-Savannahs und die Kater der F2-Generation. Sie können fast doppelt so groß werden wie gewöhnliche Hauskatzen. Savannahs können eine Schulterhöhe von ca. 35-45 cm erreichend und bringen dabei ein Gewicht zwischen 6 und 12 Kilo auf die Waage. Hier erfahren Sie mehr über die Savannah Katze Rasseportrait

WIEVIEL KOSTET EINE SAVANNAH KATZE?

Die Savannah Katze gehört zu den fünf teuersten Rassekatzen der Welt.
Je nach Filialgeneration kann ein Savannah-Kitten zwischen 1.000 und 10.000 € kosten. Warum kosten sie soviel? Es fängt schon bei der Verpaarung von Serval und Katze an. Und einen Serval artgerecht zu halten, ist schon von vornherein nicht billig. Auch die Fütterung mit rohem Fleisch ist in der Unterhaltung aufwändig. Die Kater sind erst ab der 5. Generation potent. Das ist nur ein kleiner Auszug, warum sie teurer sind. Insbesondere aber definiert sich der große Preisunterschied der Savannahs über ihre Eignung für die Zucht oder als ob sie als Liebhabertier abgegeben wird.

SIND SAVANNAHKATZEN ANFÄLLIG FÜR KRANKHEITEN?

Nein. Jedenfalls nicht stärker, als jede andere Katze auch. Sie sind im Gegenteil eher weniger kranheitsanfällig durch ihren hohen Wildblutanteil und da sie keine überzüchtete Katzenrasse sind. Sie sollten nur mit Totimpfstoff geimpft werden und nur entwurmt, wenn es nachweislich Würmer gibt.

WOHER BEKOMME ICH EINE ECHTE SAVANNAH KATZE?

Natürlich vom Züchter. Ein seriöser Züchter hat einen Abstammungsnachweis, der genau ausweist, dass es sich um reine Savannah nachkommen handelt. Sie sollten sich über die Haltungsbedingungen der Zuchtkatzen informieren. Ein guter Züchter hat keine Geheimnisse und gibt die Katzen nur mit Vertrag, geimpft und entwurmt in gute Hände.

KANN ICH EINE SAVANNAH KATZE IM HAUS HALTEN?

Das kommt darauf an, um welche Savannah es sich handelt. Ab der Generation 5 sind Savannahs wie alle anderen Rassen auch zu behandeln. F1 bis F4 sind durch den Wildblutanteil dementsprechend artgerecht zu halten. Das bedeutet optimalerweise, dass ein Außengehege mit zahlreichen Klettermöglichkeiten vorhanden ist. In den meisten Bundesländern besteht eine Meldepflicht. ( Bitte informieren sie sich vorher bei Ihrem zuständigen Amt).
Sollten Sie nicht über ein Außengehege verfügen, so offerieren wir auch den Service des Außengehegebaus rund um die Mitte Deutschlands.

Savannah-Sans FAQ